Veranstaltungen

Mehr erfahren

Kontakt

VDE Ostwestfalen-Lippe e.V.

News

22.09.2016 Seite 33 0

Geschichte

Die Anfänge des Bezirksvereines (Auszug aus der Festschrift)

vde50

1948 bis 1998. Der VDE Ostwestfalen-Lippe wurde 50 Jahre alt.

| VDE Ostwestfalen Lippe

In Folge des Verbotes des VDE durch die Militärregierung unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg bleiben aber die vorhandenen privaten Kontakte zwischen den alten VDE-Mitgliedern bestehen. Bei einer Besprechung am 13. September 1948 im Dienstzimmer des Direktors der Stadtwerke Bielefeld, Dipl.-Ing. Hanning, bei dem ein Beauftragter des VDE aus dem damaligen Verwaltungsbereich "Britische Zone" mit dem Sitz in Wuppertal (Bezirksverein Bergisch-Land) zugegen war, wurde in Anwesenheit der Herren Dr.- Ing. Walter Hoesch, Oberpostdirektor Dipl.-Ing. Borggräfe, Direktor Schneider, Dipl.-Ing. Quantz, Ing. Schwoch und Dipl.-lng. Albrecht abgesprochen für den ostwestfälischen Raum einen eigenen eingetragenen VDE-Bezirksverein zu gründen. Die erste Mitgliederversammlung des Bezirksvereins fand dann am 19. Oktober 1948 im "Haus der Technik" in Bielefeld statt. Nach den vorliegenden Unterlagen sollen an dieser Versammlung 42 Herren aus der Bielefelder Gegend und 24 Herren aus der Osnabrücker Gegend teilgenommen haben. Für den Verein wurde die Bezeichnung: "Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE) Bezirk Westfalen - Ost" vorgesehen. Der neu gegründete Bezirksverein sollte sich über das Gebiet erstrecken, welches sich zwischen den bereits bestehenden VDE-Bezirksvereinen in Hannover sowie Rhein-Ruhr, einschließlich dessen Stützpunktes Münster, befindet. Die erste Mitgliederversammlung wählte Oberpostdirektor Dipl. -Ing. Borggräfe zum 1. Vorsitzenden des neuen Bezirksvereins und beschloss die Vereinssatzung. Die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister erfolgte Anfang November 1948 unter der Registr. Nr.20 VR 1119. Am 16. Juni 1973 wurde durch eine Satzungsänderung der Vereinsname geändert in: "Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE) Bezirksverein Westfalen - Ost e. V" Bei der Jahresmitgliederversammlung am 14. März 1979 wurde eine weitere Namensänderung beschlossen. Der Verein führte von diesem Zeitpunkt an den Namen "VDE - Bezirksverein Westfalen - Ost e. V im Verband Deutscher Elektrotechniker e. V". Zur Anpassung an den Sprachgebrauch im Einzugsbereich des Vereins wurde bei der Mitgliederversammlung am 4. März 1998 die Änderung des Vereinsnamens in "VDE Ostwestfalen - Lippe e. V im VDE Verband Deutscher Elektrotechniker e. V" beschlossen. Der Verein hat sich die Aufgabe gestellt, die in seinem Bereich auf dem Gebiet der Elektrotechnik oder verwandter Berufszweige tätigen Menschen und Organisationen zusammenzuschließen

  • zur Pflege und Förderung der technischen Wissenschaften und ihrer Anwendungen;
  • zur Förderung der Unfallverhütung im Interesse der Sicherheit der Allgemeinheit, insbesondere der Anwender elektrotechnischer Erzeugnisse, zum Schutz vor Gefahren für Leib und Leben, Sachwerte, Umwelt und sonstige Werte;
  • zur Hebung des Verantwortungsbewusstseins der Mitglieder gegenüber der Allgemeinheit bei der Fortentwicklung und Anwendung der technischen Wissenschaften;
  • zur Unterrichtung der Öffentlichkeit über Bedeutung und Aufgaben der Elektrotechnik.

Um bei einem technisch-wissenschaftlichen Verein das Vereinsleben nicht nur auf die direkten Mitglieder zu beschränken und um einen lebendigen Verein zu erhalten wurden von Anfang an die Ehepartner oder andere Angehörige einbezogen und zu den Veranstaltungen mit eingeladen.

Jahr                               Beschreibung
19.Oktober 19481. Mitgliederversammlung des VDE OWL
21.März 1950Gründung des Stützpunktes Osnabrück
197325 jähriges Jubiläum des Bezirksvereins
197525 jähriges Jubiläum des Stützpunktes Osnabrück
3. Februar 1977Gründung des Stützpunktes Paderborn
1. Januar 1985aus dem Stützpunkt Osnabrück wird der Bezirksverein Osnabrück-Emsland
16. September 1994Gründung der Hochschulgruppe Paderborn
1995Das erste Magazin "Transfer", herausgegeben von der Hochschulgruppe Paderborn, erscheint.
Die Vorlesungsreihe "Energieversorgung der Zukunft" findet an der Universität-GH-Paderborn statt. Die Vorträge wurden nachfolgend in Buchform veröffentlicht.
1996Vorlesungsreihe "Multimedia und Gesellschaft" findet an der Universität-GH-Paderborn statt.
1997Podiumsdiskussion "Globaler Klimaschutz" in Paderborn. Hiermit wird an die Vorlesungsreihe "Energieversorgung der Zukunft" angeknüpft.
199850 jähriges Jubiläum des VDE Ostwestfalen-Lippe e. V.
1999Die Hochschulgruppe veranstaltet mit Unterstützung des Dachverbandes die erste VDE Summer School in OWL - ein Kompaktseminar (3 1/2 Tage) für Studierende und Berufsanfänger zu den Themen: "Betriebswirtschaft, Marketing, Controlling"
5 jähriges Jubiläum der Hochschulgruppe Paderborn.

Grußwort des Vorsitzenden Fritz Husemann jr. des VDE Ostwestfalen-Lippe e.V. (1998)

Einige wenige Festschriften sind noch zu haben. Bei Interesse bitte melden.

Für die Rückschau auf ein halbes Jahrhundert elektrotechnischer Vergangenheit in unserer Region haben wir für Sie diese Festschrift aufgelegt. Sie soll dokumentieren, wie dynamisch die Entwicklung unserer Branche in diesen fünf Dekaden war. Der VDE Bezirksverein in Ostwestfalen-Lippe hat diese 50 Jahre begleitet, mitgestaltet und kommentiert.

Von Beginn an stand vor allem die Funktion eines Bindegliedes zwischen Energieversorgungsunternehmen, Wirtschaft und Hochschule im Mittelpunkt unserer Vereinsarbeit. Gerade für unsere durch den Mittelstand geprägte Region sind diese Brückenschläge von besonderer Bedeutung, da nur eine effiziente Kooperation zwischen den drei genannten Gruppen den wirtschaftlichen Erfolg unserer gesamten Branche voranbringt. Spricht man von einer dynamischen Entwicklung in der Vergangenheit, findet man kaum den richtigen Ausdruck für die Veränderungen, die innerhalb der Elektrotechnik vor uns liegen. Es ist zugleich große Chance und Herausforderung für unseren Verein, diesen Fortschritt für unsere Mitglieder transparent zu machen. Unsere Angebote sollen auch weiterhin die Orientierung in einer immer vielschichtigeren "elektrotechnischen Welt" erleichtern.

Auf alle Berufsgruppen in der Elektrotechnik warten umfangreiche Herausforderungen in den nächsten Jahren: Liberalisierte Energie- und Kommunikationsmärkte, Globalisierung des Wissens und des Wettbewerbs sowie lebenslange Fortbildung. Als amtierender Vorsitzender wünsche ich mir, dass trotz der noch intensiveren beruflichen Belastung des Einzelnen Zeit und Initiative für die ehrenamtliche Mitarbeit im VDE Ostwestfalen -Lippe e.V. bleibt, damit unser Verein erfolgreich in die Zukunft sehen kann.

VDE Ostwestfalen - Lippe e.V. im VDE Verband Deutscher Elektrotechniker e. V.

Was bietet die VDE-Mitgliedschaft?